Wie wirkt Mindful Parenting?

Mindful Parenting wird sowohl im klinischen Kontext als auch in der präventiven Arbeit mit Eltern eingesetzt und wird regelmässig in wissenschaftlichen Studien evaluiert. Es hat tiefgreifende und nachhaltige positive Wirkungen auf:

  • das elterliche Stresserleben
  • das eigene Wohlbefinden und das der Kinder
  • die elterliche Kooperation in der Erziehung

Achtsamkeit und Selbstmitgefühl helfen uns mit Stress, alltäglichen Belastungen und schwierigen Gefühlen (Wut, Frustration, Ungeduld usw.) konstruktiver und gelassener umzugehen.

Wir lernen, dass wir als Eltern nicht perfekt sein müssen/können. Stattdessen setzen wir uns mit unseren eigenen Reaktionsmustern auseinander und lernen für uns selbst zu sorgen und angemessener, kreativer, klarer und freundlicher zu reagieren.

So kann die Praxis der Achtsamkeit uns helfen, unser inneres Gleichgewicht wiederzufinden. Sie erlaubt uns, auch die Perspektive des Kindes einzubeziehen und präsenter für seine Bedürfnisse und Gefühle zu sein und auch in schwierigen Momenten mit ihm verbunden zu bleiben.

 

 

Diese mitfühlende und achtsame Haltung trägt wesentlich dazu bei eine vertrauensvolle und sichere Eltern-Kind-Bindung aufzubauen.

Eltern, die sich selbst mit Achtsamkeit und Selbstfürsorge begegnen, leben diese Fähigkeit vor, was sich direkt auf die Kinder auswirkt. Alles, was Eltern in diesem Bereich für sich tun, tun sie vervielfacht für ihre Kinder!

 

Mindful Parenting:
Was ist Mindful ParentingWarum einen Kurs besuchen | Kursangebote